Mit Vintage ins neue Jahr

2018 hat zwar gerade erst begonnen, aber schon jetzt kann ich sagen: Dieses Outfit gehört zu meinen Top 3 Looks des Jahres! Warum ich mir da so sicher bin? Weil dieses Outfit eine besondere Bedeutung für mich hat. Der schicke Vintage Rock mit Leo Muster ist nicht nur ein absolutes Lieblingssteil, sondern steht vor allem für meine nachhaltig veränderte Einstellung zu Mode.

Vintage Rock mit Leo Muster zu schwarzem Rolli

Weniger, Vintage, Recycled – mein Vorsatz für 2018

Auch wenn sie manchmal schwer fallen, ich mag Veränderungen und Neuanfänge. In Bezug auf Mode hat sich bei mir seit Mitte 2016 auch so ziemlich alles geändert. Ich bin von einer Fashion Shopaholic zur Slow Fashionista geworden. Bewusster und weniger shoppen, faire Produktion und umweltfreundliche Materialien standen dabei 2017 für mich im Fokus. Aber vor lauter Begeisterung über die vielen stylischen Öko Klamotten da draußen, zogen über’s Jahr doch weit mehr neue Teile in meinem Kleiderschrank ein als benötigt. Und das trotz einiger Monate Shopping-Ban. Deshalb:

Maximal ein neues Kleidungsstück pro Monat in 2018! Diese höchstens zwölf neuen Teile sollen außerdem vorrangig Vintage/Secondhand sein oder komplett aus recycelten Materialien bestehen.

Das ist er also, mein Fashion Vorsatz für 2018. Für manche von Euch vielleicht total easy. Aber für mich eine echte Herausforderung, der ich mich gerne stelle.

greenlooksgreat-vintage-rock-slowfashion

Das steckt hinter meinem modischen Neuanfang

Shopping-Limit: Klar, shoppen macht mir immer noch Spaß. Aber wenn ich ehrlich bin, brauche ich momentan absolut keine neuen Klamotten. Mein Kleiderschrank ist voll von Kleidungsstücken, die ich in 2017 nicht ein einziges Mal getragen habe. Und damit bin ich nicht allein, denn laut einer Greenpeace Studie von 2015 ziehen wir Deutschen ca. 40% unserer Kleidung selten oder gar nicht an. Ein guter Grund, mich bewusst wieder mehr auf das zu konzentrieren, was schon da ist.

Vintage/Secondhand: Dieser Teil meines Vorsatzes wird für mich am schwersten, denn bereits getragene Klamotten standen bisher so gar nicht auf meiner „Wishlist“. Erst durch Initiativen wie FashionRevolution.org und den Austausch in der ‚Slow Fashion Community‘ änderte ich über die letzten Monate meine Meinung dazu. Denn der Kauf von Öko Mode ist gut – aber noch nachhaltiger ist es, die Lebensdauer von gebrauchter Mode zu verlängern. Schließlich gibt es bereits Unmengen an Kleidung auf dieser Welt: Für deren Herstellung viele Ressourcen eingesetzt wurden und deren Entsorgung zu einem immer größeren Problem wird.

Recycling/Upcycling: Weniger Konsum und längere Produktlebensdauer müssen immer an erster Stelle stehen. Aber auch die maximale Wiederverwertung von Ressourcen, besonders im Bereich Fashion, finde ich extrem spannend und wichtig. Deshalb möchte ich stärker Designer und Hersteller unterstützen, die recycelte Materialien verwenden oder Upcycling-Produkte anbieten. Geballtes Wissen dazu bekommen Rosi und ich nächste Woche. Bei der Ethical Fashion Show / Green Showroom in Berlin besuchen wir die neue Konferenz FASHIONSUSTAIN – diesmal mit den Themen Kreislaufwirtschaft und Materialinnovation. Außerdem machen wir uns auf die Suche nach innovativen Labels mit Fokus auf Re- und Upcycling.

greenlooksgreat-slowfashion-vintage-rock

Vintage Rock(t)

Dieser wunderschöne Maxi Rock war der letzte Anstoß, den ich für meinem Fashion Vorsatz 2018 brauchte. Denn dass ich schon bei meinem allerersten Vintage-Shopping-Versuch (im Oktober 2017 in Berlin) ein solches Lieblingssteil fand, hat mich überzeugt, dass Vintage Mode eine wirkliche Alternative zu neuen Fashion Teilen sein kann – mit etwas Glück gibt’s modernes Design und individuellen Style inklusive. Der Schnitt und das Leo Muster dieses Vintage Rocks sind für mich jedenfalls zeitlos trendy: gestern, heute und morgen. Findet Ihr nicht auch?

Auf ein Jahr voll positiver Veränderungen,

Eure Mary

greenlooksgreat-leo-vintage-rock
Style Summary
Rock: Vintage // gefunden bei „Garments Vintage“, Berlin
Rolli: Hessnatur // 100% Schurwolle

Mit diesem Beitrag nehme ich auch an der Blogparade „Wie grün wird dein Jahr 2018?“ von Dominik Ricken teil. Schaut doch mal vorbei und lasst Euch von den nachhaltigen Vorsätzen anderer Blogger inspirieren.

Fotos: Alexa Sommer / eyetakeyourpicture.de

Haare / Make-up: Melanie Schaab

Mary

One thought on “Mit Vintage ins neue Jahr

Comments are closed.