Let’s talk eco… mit Kodzia und Melodie von HAUS VON EDEN

HAUS VON EDEN – das ist die erste deutschsprachige Online Plattform für Ästhetik, Design und Luxus rund um das Thema Nachhaltigkeit. Die Gründerinnen Kodzia Edenharder und Melodie Abdollahi kuratieren hier eine exklusive Auswahl an High End Brands aus den Bereich Interior und Lifestyle. Der Marken Guide dient dabei als Intermediär zwischen bewussten Konsumenten und nachhaltigen Marken, die positive Beiträge leisten. Außerdem bietet HAUS VON EDEN mehrmals wöchentlich Artikel über die neuesten (nachhaltigen) Trends und exklusive Einblicke in das Insiderwissen nationaler und internationaler Experten aus der Design-, Fashion-, Tech- und Gastronomieszene.

Ich selbst schaue total gern bei HAUS VON EDEN vorbei – weil ich die dort vorgestellten Themen absolut spannend und die Plattform visuell sehr ansprechend finde. Auch wenn einige der Luxusmarken auf HAUS VON EDEN zugegebenermaßen außerhalb meines Budgets liegen, lasse ich mich gern von ihnen inspirieren. Denn High End Unternehmen fungieren als Pioniere, was Design, Funktionalität und Technik betrifft. Ob das auch auf den Bereich Nachhaltigkeit zutrifft?

Im Interview mit Kodzia und Melodie erzählen sie, warum sie sich auf Nachhaltigkeit im Luxus-Segment fokussieren, über die Ziele und Inhalte der HAUS VON EDEN Plattform, ihr Nachhaltigkeits-Scoring-Modell und noch einiges mehr.

Interview mit Kodzia und Melodie von HAUS VON EDEN

Liebe Kodzia, liebe Melodie, was war für Euch der Auslöser, zusammen HAUS VON EDEN zu gründen? Und welche Kompetenzen bringt Ihr jeweils ein? 

K O D Z I A     Nachdem wir beide zusammen Wirtschaftswissenschaften an der Uni studiert haben, sind wir ins Ausland gezogen, um internationale Berufserfahrung zu sammeln und unseren Horizont zu erweitern. Melodie nach China und ich nach London. Als wir zurück nach Deutschland kamen, stellten wir fest, dass das Thema Nachhaltigkeit hier leider immer noch nicht als selbstverständlicher Lebensstil akzeptiert wird – zumindest nicht von der breiten Masse. In UK zum Beispiel ist der Sustainable Lifestyle schon längst sehr modern, attraktiv und ästhetisch. Immer mehr Menschen wollen und können ganz einfach nachhaltiger leben, weil es zahlreiche schöne und gleichzeitig umweltfreundliche Produkte gibt. Nachhaltigkeit bedeutet keinen Verzicht. Vielmehr geht es darum, die richtige Wahl zu treffen, sich für Marken zu entscheiden, die Verantwortung tragen. Genau hier haben wir die Nische gesehen und uns für die Gründung von Haus von Eden entschieden. Gerade im Bereich Interieur gibt es keine Plattform, die konsolidiert nachhaltige Marken mit einem schönen Design sowie einem Anspruch an Ästhetik präsentiert. Zudem sind wir beiden sehr unterschiedlich, was unsere Stärken angeht. Melodie ist eine absolute Strategin und Finanzexpertin. In der Unternehmensberatung hat sie viel Erfahrung im Bereich CSR gesammelt. Im Gegensatz dazu komme ich aus der Marketing-, PR und Kreativ-Branche, was sich einfach super ergänzt.

Was bedeutet der Name HAUS VON EDEN für Euch? Und wen möchtet Ihr mit Eurer Online Plattform ansprechen?

M E L O D I E     Haus von Eden steht für einen paradiesischen Zustand. Das Paradies ist mit Bäumen, Gärten und Wasserströmen meist das Zentrum einer unbefleckten Umwelt. Wir alle wollen in einem Haus leben, in dem wir frei von Schadstoffen und Chemikalien atmen können. Die Kleidung, die wir tragen, die Creme auf unserer Haut, das Essen auf unserem Teller – all das sollte möglichst rein und fair produziert worden sein. Die Rechte der Menschen in anderen Ländern müssen dabei gewahrt werden und Produkte sollten in eine Kreislaufwirtschaft zurückgehen, ohne die Umwelt zu belasten. Unsere Zielgruppe sind bewusste und verantwortungsvolle Konsumenten, die nicht bereit sind, auf Design und Ästhetik zu verzichten.

Wir hören immer, dass Haus von Eden Nachhaltigkeit sexier macht.

Kodzia Edenharder, Co-Founder von Haus von Eden

Urban Living, Lifestyle, Food & Travel, Technology, Sustainability auf HAUS VON EDEN gebt Ihr zahlreiche Infos und Tipps rund um einen nachhaltigen Lifestyle. Wieso sollten wir unbedingt regelmäßig in Eurem Magazin vorbeischauen?

K O D Z I A     Neben den Tipps, News und Trends rund um Nachhaltigkeit in unserem Magazin, finden unsere Leser in unserem Marken-Guide stets neue Marken, die Nachhaltigkeit sehr modern und innovativ umsetzen. Wir hören immer, dass Haus von Eden Nachhaltigkeit sexier macht. Wer Teil einer neuen Community sein möchte, die durch einen verantwortungsvollen und modernen Zeitgeist die Wertvorstellung der Gesellschaft umkrempelt, der ist genau richtig bei uns. Alle unsere Themen drehen sich um Nachhaltigkeit und wir arbeiten mit freien Journalisten zusammen, die aus der Branche kommen und selbst auch bewusst leben. Bei uns erscheinen mehrere neue Artikel pro Woche, auch hier wollen wir den Leser nicht überfluten und achten auf eine relevante und selektive Themenauswahl. Besonders stolz sind wir auf unsere Experten-Community, so verbinden wir die Wissenschaft mit unserer Arbeit. Hier können die Leser innovativen und einzigartigen Content rund um Nachhaltigkeit finden.

Auf HAUS VON EDEN stellt Ihr Firmen mit einem hohen Anspruch an Qualität, Design und Ästhetik vor. Die meisten davon sind im Hochpreis-Segment angesiedelt. Wie definiert Ihr Luxus und warum fokussiert Ihr Euch gerade auf dieses Segment?

M E L O D I E     Wir sind der Meinung, dass die Luxusindustrie als Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit agieren muss. Die Gesellschaft orientiert sich an den neuesten Trends, die von den großen und bekannten Unternehmen bestimmt werden. New Luxury bedeutet für uns Individualität, Qualität, Innovation und Verantwortung, es geht weniger um das Preisschild. Haus von Eden steht für zeitlose Eleganz und wir wollen Produkte zeigen, für die man auch mal ein wenig sparen muss, um sich dann etwas Langlebiges zu gönnen. Dabei geht es um Wertschätzung sowie die Überwindung der Wegwerfmentalität. Einfach gesagt: Qualität statt Quantität. Leider findet man im Niedrigpreis-Segment auch weniger Produkte, die wirklich nachhaltig sind. Ein Tisch für 99 Euro oder eine Tasche für 29 Euro können einfach nicht fair sein, da muss man sofort Produktions- und Arbeitsbedingungen hinterfragen.

Wir sind der Meinung, dass die Luxusindustrie als Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit agieren muss.

Melodie Abdollahi, Co-Founder von Haus von Eden

Habt Ihr ein konkretes Beispiel für eine Luxusmarke auf HAUS VON EDEN, die auch schon vor dem aktuellen Hype als Pionier in Sachen Nachhaltigkeit agierte? Was macht dieses Unternehmen besser als andere in der Branche?

K O D Z I A     Im Bereich Wohnen & Design ist die Marke Little Greene ein Vorreiter. Das Unternehmen hat bereits von Anbeginn sehr viel Wert auf schadstofffreie Herstellung bei seinen Farben gelegt.  Alle Farben auf Wasserbasis haben eine sehr gute Ökobilanz, mit nahezu zero-VOC (flüchtigen organischen Verbindungen). Die Farben sind somit fast geruchlos. Bei Lifestyle Brands ist die Marke Friendly Hunting, die im Jahre 2005 gegründet wurde, ein super Beispiel. Im Fokus der Unternehmensphilosophie war und ist die faire Produktion von Kaschmir. Luxus mit Philanthropie und Nachhaltigkeit zu verbinden war bereits vor 15 Jahren in dieser Unternehmens DNA.

Wie seht Ihr das, ist ein nachhaltiger Lifestyle nur etwas für Gutverdienende?

K O D Z I A     Definitiv Nein! Es geht darum, weniger zu konsumieren, dafür aber hochwertige und langlebige Produkte zu wählen. Somit gibt man am Ende sogar weniger aus, als wenn man jedes zweite Jahr das Sofa wechselt oder jeden Monat ein neues Kleid kauft. Secondhand z.B. ist ein super nachhaltiger Ansatz, bei dem man für Markenprodukte oder Antiquitäten weitaus weniger als im normalen Geschäft ausgibt.

Wie wählt Ihr die Partner-Unternehmen für HAUS VON EDEN aus? Welche Kriterien müssen die Firmen erfüllen, um auf Eure Online Plattform aufgenommen zu werden?

M E L O D I E     Transparenz steht bei uns im Vordergrund. Wir haben acht Werte definiert, durch die wir die Auswahl unserer Partner bestimmen. Hinter jedem Wert verbergen sich gewisse Nachhaltigkeitskriterien, anhand dessen wir die Unternehmen bewerten. Diese Kriterien haben wir aus der UN Agenda 2030 abstrahiert. Zum einen können wir unseren Lesern so die globalen Nachhaltigkeitsziele auf eine einfache Art und Weise beibringen. Auf der anderen Seite sind unsere Werte aber auch für Unternehmen hilfreich, da sie so oftmals sehen können, wo sie noch Spielraum für Verbesserung haben.

Für die vorgestellten Unternehmen werden auf HAUS VON EDEN Nachhaltigkeitskriterien angezeigt. Dafür habt Ihr ein eigenes Scoring Modell entwickelt. Würdet Ihr das Modell kurz vorstellen?

M E L O D I E     Das Scoring Modell ist nicht ganz trivial, da wir mit Partnern aus verschiedenen Branchen zusammenarbeiten und unterschiedliche Kriterien jeweils mehr oder weniger relevant sowie umsetzbar sind. Bestimmte Kriterien sind dabei einfach “Must-Haves”, wie zum Beispiel Menschenrechte und faire Arbeitsbedingungen oder keine Schadstoffe. Da führt kein Weg dran vorbei.

Welche Kriterien findet Ihr persönlich für Eure eigenen Kaufentscheidungen am wichtigsten?

K O D Z I A     In unserer Traumwelt sollten alle Kriterien erfüllt werden. Dennoch ist es auch wichtig wertzuschätzen, dass jeder Schritt in die richtige Richtung zählt. Ob ein Konsument es nun schafft, die Plastiktüte aus dem Haushalt zu verbannen oder ein Unternehmen den Betrieb auf Öko-Strom umstellt – wir zelebrieren jeden Schritt.

Ihr beschreibt Euch als Visionärin in Sachen Nachhaltigkeit (Kodzia) und als Strategin mit philantrophischen Leitgedanken (Melodie). Engagiert Ihr Euch außerhalb von HAUS VON EDEN für Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit?

M E L O D I E     Ja, das tun wir. Kodzia engagiert sich zum Beispiel für den Aufbau von Kinderschulen in Afghanistan. Ich war schon immer im wohltätigen Bereich tätig, von der Hilfe im Obdachlosenheim bis hin zum Puppentheater für herzkranke Kinder. Dazu bin ich aktiv bei Amnesty International – Da sind wir immer offen für Neues. Darüber hinaus haben wir auch einige Themen für Haus von Eden im Programm, welche wir zeitnah kommunizieren werden.

Gibt es etwas, das Ihr meinen Lesern noch unbedingt mitteilen möchtet?

K O D Z I A     Weniger ist mehr, jede Kaufentscheidung sollte bewusst getroffen werden. Marken und deren Werte hinterfragen und schauen, ob man sich damit langfristig identifizieren kann.

Vielen Dank Euch beiden für die vielen tollen Einblicke in Eure Arbeit. Ich wünsche Euch weiterhin viel Erfolg.

Kodzia Edenharder (links im Bild) und Melodie Abdollahi gründeten 2019 mit HAUS VON EDEN die erste deutschsprachige Online-Plattform für nachhaltige Interieur und Lifestyle Luxus-Produkte. Klar, dass sie auch im Alltag versuchen, nachhaltig zu leben: Sie kaufen wenig und wenn dann sehr bewusst – bei Kleidung gern Second Hand, bei der Wohnungseinrichtung achten sie auf umweltfreundliche Materialien und Langlebigkeit. Außerdem vermeiden sie Plastik, wann immer möglich, und essen regional sowie saisonal. Die beiden Gründerinnen wohnen in Hamburg und teilen die gleichen Hobbies: Sie lieben es zu kochen, gehen gern wandern, lesen und verbringen viel Zeit mit der Familie.

Photo credit: Haus von Eden

Mary

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.