FROM WASTE TO STYLE – So war unser Event zur Fashion Revolution Week 2018

Werbung // Event mit Produkt-Sponsoring // keine bezahlte Kooperation

Mainz, 28. April 2018: 14:00 Uhr: Viele Gäste, super Stimmung, volles Programm – Unser Event zur Fashion Revolution Week kann beginnen… 

Wir Gastgeberinnen – Jana vom Secondhand Laden ZWEITSTELLE, Julia vom Blog GREEN AND WHALES, Mary vom Blog GREENLOOKSGREAT – und Tatiana Herda Muñoz, die Koordinatorin der Fashion Revolution Week Mainz, hatten zusammen mit vielen Secondhand Fashion Lovers einen wunderbaren Nachmittag ganz im Sinne der Fashion Revolution (mehr zu den Highlights erfahrt Ihr weiter unten). Wir bedanken uns herzlich bei allen Gästen, die mit ihrem Besuch und im regen Austausch mit uns gezeigt haben, dass sie keine Lust auf Fast Fashion haben. Für sie, für unsere Unterstützer und für alle, die gern dabei gewesen wären, hier ein paar Impressionen vom Event.

Video: Dauer-Werbesendung wegen Product Placement // Musik von Gemafreie-Musik-Online.de

Die unter Euch, die öfter auf Instagram unterwegs sind, haben vielleicht einige vertraute Gesichter im Video gesehen. Denn vor Ort waren auch Bloggerinnen aus Mainz und Umgebung, die ihren Fokus auf unterschiedlichste Formen von nachhaltiger Mode legen. Falls Ihr sie noch nicht kennt, dann klickt doch mal rein bei: TerraVeggia, Green4Family, MeinFeenstaub und Kathastrophal.

FROM WASTE TO STYLE

Die Idee hinter unserem Event: Wir stylen die mitgebrachten Schrankhüter unserer Gäste mit Secondhand Mode aus der Zweitstelle zu neuen Lieblingsstücken. Anstatt sie zu entsorgen, bekommen sie so eine zweite Chance. Die individuelle Styling-Beratung der Gäste und besonders das Umstyling der einzelnen Schrankhüter haben unglaublich viel Spaß gemacht. Zusätzlich gab Make-Up Artist Anna Emma Kay den Ladies für Ihren Look den letzten Schliff. Und wer mochte, konnte sein neues Outfit direkt fotografieren lassen. Wir finden: die neuen Styles sehen einfach fantastisch aus!!

greenlooksgreat-fashionrevolution-mainz-schrankhueter-look-rock
Schrankhüter: khaki-farbene Bluse
Neuer Style: mit schwarzem Mini-Lederrock und rosa Sonnenbrille
greenlooksgreat-terraveggia-fashionrevolution-zweitstelle
Schrankhüter: langer Jeansrock
Neuer Style: mit schwarzem Blusenshirt, schwarzem Gürtel und schwarzen Lederstiefeln
greenlooksgreat-fashrev-week-schrankhueter-green4family
Schrankhüter: silberfarbenes Shirt
Neuer Style: mit pink-gelbem Midi-Rock, pinker Lederjacke, silbernen Loafers, Sonnenbrille
greenlooksgreat-fashionrevolution-schrankhueter-look-neu
Schrankhüter: ärmelfreies weißes Top mit kleinen pinken Punkten
Neuer Style: mit blauer Business-Hose mit weißen Nadelstreifen, Baseball Cap
greenlooksgreat-fashionrevolution-schrankhueter-zweitstelle
Schrankhüter: rot-weiß gemusterte Bluse
Neuer Style: mit schwarzer Culotte, schwarzen bestickten Pumps und schwarzer Handtasche

Fashion Revolution: Be curious, find out, do something.

Die Frage #whomademyclothes ist das Herzstück der Fashion Revolution Week Kampagne. Darum wartete in der Zweitstelle auch eine Fotobox für spontane #whomademyclothes Fotos auf unsere Gäste. Mit dem Teilen der Fotos über Social Media Kanäle können Konsumenten zeigen, dass sie Transparenz über die Herstellung ihrer Kleidungsstücke und faire Produktionsbedingungen erwarten.

Neben Transparenz und Fairness setzt sich die Fashion Revolution Org. immer stärker für mehr Nachhaltigkeit in der Fashion Industrie ein, was auch der Anlass für unser diesjähriges Event rund um Secondhand Mode war. Wenn Ihr mehr über Ansätze für eine längere Lebensdauer von Textilien erfahren möchtet: Im Fanzine #002 „Loved Clothes Last“ der Fashion Revolution Org. findet Ihr viele Artikel, Infografiken und Tipps zu Kleiderpflege, Secondhand-Mode, Textil-Recycling und Kreislaufwirtschaft.

Und noch ein Tipp für alle aus dem Rhein-Main-Gebiet: Bis zum 28. Juni findet im Umwelt-Informations-Zentrum der Stadt Mainz eine kleine Ausstellung rund um die Themen Fair Fashion und Nachhaltigkeit statt. Es werden Fotos der diesjährigen Fashion Revolution Week Mainz gezeigt, sowie Zahlen und Fakten zum Thema, verschiedene Textilarten, Lösungen und Handlungsalternativen. Außerdem werden Filmabende und Talks angeboten.

Super Stimmung und mehr

Was wäre eine Feier ohne richtig gute Musik? Während im Laden Hits der 80er und 90er für gute Laune sorgten, begeisterten die Sängerin Esther Ayo und Ihr Bandkollege Simon Mottl unsere Gäste mit einer fantastischen Live-Session vor dem Laden.

Auch kulinarisch kamen unsere Gäste nicht zu kurz. Wir sind mega happy, dass wir dank unseren Kooperationspartnern Bionade, Pukka Herbs, Ursprung real food, Veganz und Foodsharing Mainz hochwertige und absolut leckere Getränke und Snacks anbieten konnten.

Außerdem danken wir Future Fashion, Naissance, Bioturm, i+m Naturkosmetik, Logona, Pukka Herbs und der Agentur sieben&siebzig, dass sie uns nachhaltige Goodies und Info-Material zur Verfügung gestellt haben.

greenlooksgreat-fashrev-week-event-esther-ayo

greenlooksgreat-fashrev-week-event-goodie-bagBesonderer Dank gilt auch dem Team vom Masterplan 100% Klimaschutz des Grün- und Umweltamts Mainz, das uns mit Print-Materialien und der Fotobox unterstützt hat, unseren beiden wunderbaren Fotografinnen Renata und Tine und allen Helfern während des Events.

Mary xxx

Fotos: Renata Zimmer-Panunzio und Christine Kuncke/Lichtrausch-Fotografie

 

 

 

Mary