Eco-Fair Fashion: Bei diesen zehn Labels findet Ihr viele Farben und schöne Muster

This post is also available in English

unbeauftragte Werbung // freiwillige Markennennung 

Bevor ich Euch in diesem Beitrag zehn Fair Fashion Labels für Kleidung in schönen Farben und aufregenden Mustern vorstelle, möchte ich Eure Aufmerksamkeit auf ein hoch-aktuelles und sehr wichtiges Thema lenken…greenlooksgreat_fair-fashion-outfit-kokoworld-lana-hessnatur-ninetofive

Die Modebranche in der Corona-Krise

Neben den gesundheitlichen Risiken des SARS-COV-2 Virus treten immer mehr die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona Krise in den Vordergrund. Unsicherheit, finanzielle Sorgen, drohende Rezession, (möglicher) Arbeitsplatzverlust – das wirkt sich natürlich auf unser Kaufverhalten aus. Damit verschärft die Corona Krise auch die Schwachstellen der Fashion Industrie. Angesichts der Umsatzeinbrüche und Produktionsstopps zahlen viele Fast Fashion Unternehmen ihre Zulieferer in Indien, Bangladesh und vielen anderen Standorten nicht. Die sowieso am schlechtesten bezahlten Arbeiter in der Textilindustrie leiden darunter am meisten. Sie fängt kein soziales Netz auf, wenn bereits gefertigte Kollektionen nicht bezahlt werden, keine neuen Aufträge eingehen und ihre Fabriken geschlossen werden.

#FairFashionSolidarity: Jetzt besonders wichtig

Genau deswegen muss die faire Modebranche mit ihren auf fairen Partnerschaften basierenden Lösungen diese Krise überleben. Weil aber viele der Fair Fashion Unternehmen, besonders wenn sie klein und lokal sind, nur geringe Margen erzielen und wenig Rücklagen haben, sind auch sie von der Krise hart getroffen und benötigen Unterstützung und Zusammenhalt. Mit diesem Ziel starteten mehrere Fair Fashion Brands und Einzelhändler die Initiative #fairfashionsolidarity. Auf Instagram und fair-fashion-solidarity.de findet Ihr alle Infos dazu und könnt das Manifest unterschreiben.

Es ist also jetzt besonders wichtig, dass wir als Konsumenten die faire Modebranche unterstützen. Natürlich sollte auch weiterhin nicht sinnlos überkonsumiert werden, doch wenn Ihr Euch eh etwas Neues zulegen müsst/wollt, dann investiert bitte unbedingt in faire Mode. In meinem umfangreichen Eco-Fair Fashion Guide findet Ihr eine Auflistung von über 100 Labels – für jeden Geldbeutel. Scrollt für diese Info in den Tabellen einfach ganz nach rechts. 

greenlooksgreat-fair-fashion-look-lana-midi-rock
Style Summary:
Jacke von KOKOworld // Kollektion: Batik Indonesia // Material: Baumwolle (nicht kbA) // fair produziert in Polen // *für’s Shooting geliehen
T-Shirt von Hessnatur // Material: Hanf // fair produziert // selbst gekauft
Rock von LANA // Material: Bio-Baumwolle // fair produziert // *für’s Shooting geliehen
Gürtel von Nine To Five // Material: Leder, chromfrei gegerbt // fair produziert // selbst gekauft 

Bei diesen Fair Fashion Labels gibt’s schöne Farben und aufregende Muster

Bei den allermeisten Eco-Fair Fashion Labels werdet Ihr Kleidung in den Basis-Tönen Weiß, Schwarz, Grau, Navy und Beige finden. Dahinter steckt der nachhaltige Gedanke, dass sich diese Teile gut kombinieren lassen und damit auch oft getragen werden. Solche Teile bilden eine super Grundlage für jeden Kleiderschrank. Für den extra Farb-Kick allerdings, mit dem Ihr übrigens auch eine Kapselgarderobe super aufpeppen könnt, stelle ich Euch zehn Fair Fashion Labels vor, die regelmäßig eine umfangreiche Auswahl an Mode in den unterschiedlichsten Farben und Mustern im Programm haben.

#1: HESSNATUR

Bei Hessnatur findet Ihr eine große Auswahl an komplett öko-fairer Bekleidung für Damen, Herren und Kinder, Schuhe sowie Funktionskleidung, Wäsche und Wohn Accessoires. Basics, Casual Business und Freizeit Mode gibt es in klassischen Basis-Farben sowie in tollen Trend Farben, die pro Saison wechseln. Im Hessnatur Online Shop könnt Ihr bequem nach euren gewünschten Farben filtern.

#2: KING LOUIE

Die femininen und farbenfrohen Kleidungsstücke von King Louie sind von Vintage Designs inspiriert und werden unter fairen Bedingungen produziert. Aktuell bestehen ca. 30% der Kollektion aus nachhaltigen Stoffen und das Unternehmen strebt an, diesen Anteil kontinuierlich zu erhöhen. Im Online Shop könnt Ihr nach Farben selektieren, und aktuell auch nach Blumenmustern sowie nach grafischen Mustern. Für Kinder gibt es hier übrigens auch eine große Auswahl an farbiger und gemusterter Kleidung.

#3: KOKOworld

KOKOworld bietet außergewöhnliche, fair produzierte Mode für Damen und Kinder an. Die Teile von KOKOworld bekommen ihren besonderen Twist nicht nur durch ungewöhnliche Schnitte, sondern auch dank der fröhlichen Farben und auffallenden Muster. Dafür verarbeitet KOKOworld authentische, handwerklich hergestellte Stoffe und Materialien aus Afrika, Südamerika und Südostasien. Ca. 30% der Kollektionen bestehen aus ökologischen Materialien.

#4: LANA

Bei LANA findet Ihr moderne Statement-Pieces, lässige Basics und feminine Lieblingsstücke aus nachhaltigen Materialien. Dabei achtet das Fair Fashion Label darauf, in jeder Kollektion sowohl ausdrucksstarke Farben als auch leise Farbtöne, grafische Ornamente und Mustermixe anzubieten. Das Besondere bei Lana: Bis heute werden alle Muster traditionell in-house entwickelt und gezeichnet.

#5: LANIUS

LANIUS steht für feminine, fair produzierte Mode mit einem Mix aus zeitlosen, schicken und lässigen Teilen, alles aus ökologischen Materialien. In jeder Saison gibt es kräftige Farben, aber auch dezente Töne und wunderschöne Prints. Ganz aktuell hat LANIUS eine Linie mit natürlich gefärbten Stoffen gelauncht und sich damit einen großen Traum erfüllt. Die NATURAL-DYEING-Farbstoffe werden direkt von Pflanzen und Blüten extrahiert. Apropos Farben: Auch im LANIUS Online Shop könnt Ihr danach filtern.

#6: MAAS NATUR

Beim Familienunternehmen Maas Natur gibt es eine große Auswahl an fair produzierter, ökologischer Mode für Damen, Herren und Kinder sowie Schuhe, Funktionskleidung, Wäsche und Wohn Accessoires. Auf der Suche nach Farben und Mustern werdet Ihr hier garantiert fündig. Der Online Shop von Maas Natur bietet in den einzelnen Kategorien einen Filter nach Farben.

#7: MANDUTRAP

ManduTrap steht für Slow Fashion, die komplett fair in Berlin produziert wird. Für die umfangreiche Damen-Kollektion und die kleinere Männer-Kollektion verwendet Mandutrap öko-zertifizierte Materialien und ‚deadstock‘ Stoffe. Dabei verleihen knallige Farben und auffällige Muster den zeitlosen Schnitten besonderen Pepp.

#8: ME&MAY

ME&MAY bieten stilbewussten Frauen fair produzierte Mode aus nachhaltigen Materialien sowohl für den Alltag als auch für das Berufsleben an. Die Mode von Melissa und Mathilde ist inspiriert vom klassischen französischen Chic und zeichnet sich durch fließende Silhouetten, romantische Muster und harmonische Farbkompositionen aus.

#9: PEOPLE TREE

Bei People Tree finden Frauen eine große Auswahl an Basics und femininer Mode, in vielen verschiedenen Farben und Mustern. Für die komplett öko-fairen Kollektionen werden nachhaltige Materialien mit traditionellen handwerklichen Verfahren wie Handweben, Handstricken, Handstickerei und Handblockdruck hergestellt. Auch People Tree bietet im Online Shop einen Filter nach Farben an. 

#10: THOUGHT

Thought bietet eine große Auswahl an Slow Fashion für Damen und Herren an, die laut Website des Labels vom Design bis zum Versand komplett durchdacht ist – und dadurch mit größter Rücksicht auf Menschen, Tiere und die Umwelt hergestellt wird. Bei Thought findet Ihr viele Kleidungsstücke mit einzigartigen Mustern. Diese werden von Designern exklusiv für Thought entwickelt. 

greenlooksgreat-afrika-fair-fashion-kokoworld-bunte-jackeTragt Ihr gern farbenfrohe Kleidung und/oder Muster? Ich freue mich auf Eure Kommentare. Und natürlich auch über Tipps zu weiteren Fair Fashion Labels, die viele Farben und Prints im Sortiment haben.

Alles Liebe für Euch, Mary

Photo credit: Renata Z-P

Mary

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.