VEJA: In nachhaltigen Schuhen unterwegs

Werbung // Produkte selbst gekauft // freiwillige Markennennung

A uf kein anderes Paar Schuhe werde ich so oft angesprochen wie auf meine bunten Sneakers von VEJA. Ein guter Grund für mich, sie Euch endlich hier vorzustellen.

Im letzten Sommer gekauft, haben sie sich schnell den ersten Platz als Lieblingspaar unter meinen absatzfreien Schuhen gesichert. Denn zum Einen begleiten sie mich regelmäßig auf Städtetouren, ohne Blasen oder sonstige Wehwehchen. Und zum Anderen löst das farbenfrohe florale Muster immer gute Laune in mir aus.

Kann man noch mehr von einem Paar Alltagsschuhe verlangen? Ja! Denn diese Sneakers sind auch fair und umweltfreundlich hergestellt. Vom französischen Label VEJA, das mittlerweile zu den bekanntesten nachhaltigen Schuhherstellern zählt und auch mich durchweg begeistert.greenlooksgreat-veja_sneakers-outfit

VEJA Sneakers sind absolute Hingucker!

Die Sneakers von VEJA überzeugen mit ihrem Style und der großen Auswahl an Farben und Materialien. Ob in klassischem Weiß, dezentem Dunkelblau or trendigem Gold – ob aus Canvas, Wildleder, Seide oder ganz vegan – bei VEJA findet garantiert jeder sein Lieblingsmodell. Das große „V“ ist dabei seitlich auf jedem Schuh angebracht und hat sich auch außerhalb der Eco Community als Markenzeichen für hochwertige und trendige Sneakers etabliert. greenlooksgreat-veja-sneakers-seitlichgreenlooksgreat-veja-sneakers-frontalgreenlooksgreat-veja-sneakers-detail

VEJA bedeutet „Schau hin“!

Dass die schnelllebige Modeindustrie auf ausbeuterischen Hungerlöhnen, hohen gesundheitlichen Risiken und massiver Umweltverschmutzung fußt, ist vielen mittlerweile klar. Aber wußtet Ihr, dass es bei der konventionellen Produktion von Schuhen genauso schlimm zugeht?

Die beiden Gründer von VEJA haben genau hingeschaut und beschlossen: Das geht anders! Ihre VEJA Sneakers werden sozialverantwortlich in Brasilien produziert. Dabei kommen möglichst umweltschonende Materialien zum Einsatz. Vor allem nachhaltig angebauter Naturkautschuk und Bio-Baumwolle. Oder die Upcycling-Materialien „B-Mesh“ (aus recycelten PET Flaschen) und „J-Mesh“ (eine Mischung aus Jute, recycelter Baumwolle und recyceltem PET).

Trotzdem stößt VEJA auch immer wieder an Grenzen, wie das Unternehmen seit 2009 auf seiner Website offenlegt. Das Unternehmen kommuniziert offen über alles, was nicht nachhaltig ist und gibt die Gründe dafür an: Zum Beispiel, warum konventionelle Farbstoffe verwendet werden oder warum VEJA sein Fair Trade Zertifikat nicht verlängerte. So kann sich jeder Konsument seine Meinung bilden und entscheiden, ob das Unternehmen und das Produkt die eigenen Ansprüche erfüllen.

Gleichzeitig arbeitet VEJA konsequent daran, noch nachhaltiger zu werden: Aktuell sucht es nach einer „Cradle to Cradle“-Lösung, mit der die Sneakers zu 100% recycelt werden können. Und das begeistert mich so an VEJA: tolle Styles, hohe Standards, umfassende Transparenz und der Wille, immer besser zu werden.

greenlooksgreat-sommer-outfit-sneakers-sitzend
#FairFashionOOTD Style Summary:
Schuhe: VEJA
Shirt: Wunderwerk
Jeansrock: Hessnatur

Fotos: Renata Z-P

Mary